“Grenzenlose Solidarität”

Der Anarchismus bzw. anarchistische Kommunismus ist eine weltweite und auf grenzenloser Solidarität (Fußnote 1) basierende Bewegung. Dieser Grundsatz gilt seit seiner Entstehung ab Mitte des 19. Jahrhunderts. Die Gründung der “Internationalen Arbeiterassoziation” (“Erste Internationale”) von 1864 sowie die “Antiautoritäre Internationale” 1872 stellen bedeutende Versuche dar, die damalige sozialistische und anarchistische Arbeiterinnenbewegung über Nationalstaatsgrenzen hinweg zu organisieren. Im Laufe der Geschichte kamen bis heute viele weitere hinzu.
Denn kapitalistische Ausbeutung, rassistische und patriarchale Unterdrückung sind (wie weitere Herrschaftsformen) weltweit strukturell verankert. Eine kraftvolle Antwort darauf besteht in der grenzenlosen Solidarität der Ausgebeuteten und Unterdrückten weltweit.

weiterlesen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.